Mit Vollgas in die Klimakrise

Media

Wunschpunkte für Erlanger*innen

Am Samstag, den 01. Juni 2019 waren wir in der Erlanger Innenstadt, am Hugenottenplatz mit einer spannenden Mitmachaktion.  Die Passanten waren aufgefordetert uns ihre Wünsche für die Verkehrpolitik mitzuteilen. Es gab Felder in die Passanten zwei rote Punkte verteilen konnten.

Zu den Forderungen gehören (Zahl der Stimmen):

  • Autofreie Innenstädte (52)
  • kostenloser Nahverkehr (99)
  • keine Neuzulassungen für Diesel und Benziner ab 2025 (18)
  • Abgasfreie Autos begünstigen & Spritschlucker verteuern (34)
  • Sichere Fuß-und Radwege (41)
  • Sonstige Voschläge: Kerosin-Besteuerung, Tempolimit auf der Autobahn, Nahverkehr am Land ausbauen

 

Strafpunkte für Scheuer

Andreas Scheuer ist in den letzten Monaten durch verschiedene provokante Aussagen auffällig geworden. Bei uns konnten Erlanger*innen aus einer Auswahl von drei Zitaten, eines mit einem schwarzen Punkt "bestrafen". Klarer Favorit war "Ein Tempolimit von 130 km/h ist gegen jeden Menschenverstand." mit 86 Stimmen.

 

Am Mittwoch hatte der Verkehrminister seinen Vorschlag für den Klimaschutz im Verkehr vorgestellt, doch seine Lösungen sind nicht überzeugend, denn er möchte unter Anderem Biokraftstoffe und E-Fuels fördern.

In 42 Städten in Deutschland waren deshalb Greenpeace-Aktivisten aus Protest mit dieser Punkte-Aktion auf der Straße. Wir wollen zeigen, dass eine zukunftsorientierte Verkehrpolitik anders aussieht und auch die Bürger*innen andere Vorschläge haben.

Im Verkehrssektor bleibt also noch viel zu tun, wenn die Bundesregierung den Klimaschutz ernstnehmen möchte.

Weiterführende Links

Artikel von Greenpeace Deutschland

Tags