Fukushima-Jahrestag

Media

Fukushima darf nicht vergessen werden und sich nicht wiederholen. Die Schäden für Mensch und Umwelt gehen ins Unermessliche. Weite Landstriche, Städte und Dörfer der Präfektur Fukushima sind auf unabsehbare Zeit verseucht. Die Katastrophe ist noch lange nicht unter Kontrolle. Tag für Tag ringen Tausende von Arbeitern unter übelsten Arbeitsbedingungen darum, in kleinen Schritten nennenswerte Fortschritte zu erzielen. Damit dies auch bei uns nicht in Vergessenheit gerät, informierten wir über 3 Tage hinweg die Erlanger Bevölkerung mit einer 24-teiligen Schilder-Serie zu verschiedenen Reaktorunfällen aus aller Welt über die Gefahren der Atomkraft.

Auch nach dem Entschluss für einen Atomausstieg in Deutschland ist das Thema topaktuell: Trotz Bürgerprotesten sollen Atommeiler in Japan wieder hochgefahren werden und in Großbritannien soll mit Hilfe von massiven Subventionen ein neues Atomkraftwerk entstehen.

Publikationen

Tags